Review zur Episode Es waren doch nur Küsse

In der letzten und 24. Folge der 8. Staffel von The Big Bang Theory „Es waren doch nur Küsse“ (Originaltitel „The Commitment Determination“) kommt es zu einem heftigen Streit zwischen Amy und Sheldon, welcher schwerwiegende Folgen hat. Leonard und Penny beginnen unterdessen endlich sich Gedanken über ihre Hochzeit zu machen. Bernadette und Howard versuchen dagegen endlich Stuart aus ihrer Wohnung zu werfen.

Amy und Sheldon küssen sich bis Sheldon eine dumme Frage stellt

© CBS

Es waren doch nur Küsse

Beim Küssen auf der Couch äußert Amy, dass sie nun schon fünf Jahre zusammen sind. Sheldon zerstört jedoch die romantische Stimmung mit seiner Frage, ob sie „The Flash“ schauen sollen. Es kommt zu einer Diskussion, bei der Amy Sheldon fragt, ob er nicht die Ironie darin sieht, dass er sich für einen Mann mit hoher Geschwindigkeit interessiert, er selber sie aber erst nach fünf Jahren das erste Mal geküsst hat.

Amy und Sheldon streiten

© CBS

Sheldon vergleicht seine Beziehung mit der von Leonard

Als Leonard und Penny von einem Bauernmarkt ins Apartment zurückkehren, erzählt Sheldon ihnen von dem Streit mit Amy. Sheldon kann nicht nachvollziehen, warum seine Freundin wütend auf ihn ist. Nachdem Penny vergeblich versucht hat, ihm zu erklären, dass man bei romantischen Situation nicht über TV-Serien spricht, bittet sie Leonard darum, es ihm zu erklären. Als die beiden jedoch ein Gespräch über langlebige TV-Serien beginnen schreitet Penny ein und lenkt das Thema wieder zurück auf den Streit.
Nachdem Sheldon auch nach mehreren Stunden nichts von Amy gehört hat, beginnt er sich Sorgen zu machen, da sie normalerweise in dieser Zeit erkennt, dass sie falsch lag. Penny gibt zu, dass sie Amys Meinung verstehen kann und ebenfalls findet, dass ihre Beziehung zu langsam voran geht. Sheldon erwidert darauf, dass es ja in Pennys und Leonards Beziehung genau so sei, weil sie nach wie vor keinen Hochzeitstermin festgelegt haben. Sofort zählen Leonard und Penny mehrere Gründe auf, warum sie das noch nicht getan haben. Außerdem erklären sie Sheldon, dass sie heiraten werden, sobald sie soweit sind.

War das die Initialzündung für Penny und Leonard

Durch Sheldons Bemerkung angeregt, beginnt Leonard sich doch zu fragen, warum er und Penny noch keinen Termin für die Hochzeit festgelegt haben. Dabei fällt den beiden auf, dass sie noch nicht mal darüber gesprochen haben, wie sie sich die Hochzeit vorstellen. Umgehend legt das Paar fest, dass sie eine Hochzeit im kleinen Rahmen in einer Kirche wollen. Nachdem sie ihre Pläne weiter konkretisiert haben merkt Sheldon an, dass sie immer noch kein Datum festgelegt haben. Beide sind nur genervt von Sheldon.
Wenig später entschuldigt Sheldon sich bei Penny und Leonard dafür, dass er sie verärgert hat. Sein Mitbewohner findet es aber gut, dass er sie dazu gebracht hat, sich Gedanken über die Hochzeit zu machen. Trotz allem fragt Penny, warum ein Hochzeitsdatum so wichtig sei. Schließlich sei ihrer Meinung nach doch das wichtigste, dass sie sich lieben und ihr Leben miteinander verbringen wollen. Da sie aber nicht so lange warten will, bis sie alt ist, schlägt Penny vor, dass sie noch am selben Abend heiraten. Begeistert stimmt Leonard zu und die beiden machen sich auf den Weg nach Las Vegas.

Penny und Leonard

© CBS

Sheldon versucht Amy zu erreichen

Per Skype erreicht Sheldon Amy, die sich wie er Gedanken über ihre Beziehung gemacht hat. Da Amy die Beziehung als eine emotionale und physische Herausforderung hält, möchte sie ein wenig Abstand von Sheldon und eine Pause einlegen, um in Ruhe über ihre Beziehung nachzudenken. Anschließend beendet Amy das Gespräch und Sheldon wendet sich an seine Gollum-Figur. Da dieser ein Experte für Ringe ist fragt er die Figur, was er nach dem Gesprächsverlauf mit Amy nun mit dem gekauften Verlobungsring machen soll.
Doch seine Frage bleibt unbeantwortet…

Vielleicht doch etwas zu voreilig?

Zur selben Zeit fragt sich Leonard auf dem Weg nach Las Vegas, ob ihre Freunde sauer sein werden, wenn sie ohne sie heiraten. Penny ist allerdings der Ansicht, dass es nur um sie beide geht. Die beiden kommen darauf zu sprechen, dass sie beide ohne etwas zu bereuen und ohne böse Überraschungen ihre Ehe beginnen wollen. Leonard gesteht daraufhin reumütig, dass er vor zwei Jahre bei einer Expedition eine andere Frau geküsst hat, aber nicht mehr passiert sei. Sofort ist die gute Stimmung verflogen und Penny glaubt, er hat das nur erzählt, um die Hochzeit zu sabotieren. Nachdem Leonard ihr klar macht, dass er wirklich nur ehrlich sein wollte, ist Penny immer noch bereit ihn zu heiraten, da sie zu dem Zeitpunkt noch nicht verheiratet waren und sie sich sicher ist, dass sie darüber hinwegkommt.

Emily macht Raj (ein bisschen) Angst!

Unterdessen entdeckt Emily im Comicbuchladen einen künstlichen von Messern durchstochenen Kopf, den sie zu einer Lampe umbauen möchte. Rajs Begeisterung hält sich zunächst in Grenzen. Als Emily den Kopf jedoch seinetwegen zurückstellen möchte, hält er sie davon ab und kauft ihn ihr.
Später redet Raj mit Bernadette und Howard über seine Beziehung zu Emily. Nachdem seine Freundin ihm vorgeschlagen hat, auf einem Friedhof rumzumachen, ist ihm klar geworden, dass die beiden völlig verschieden sind. Raj überlegt deshalb, ob es nicht besser sei, die Beziehung zu beenden. Howard und Bernadette lachen ihn daraufhin aus, weil sie nicht glauben, dass er das wirklich durchziehen würde. Raj hält dagegen, dass die beiden sich ja auch nicht trauen Stuart raus zu werfen, obwohl sie sich dauernd über ihren Mitbewohner beschweren.

Raj hat Angst vor seiner Freundin

© CBS

Friedhof der Kuschelnerds…

Am Abend hat Raj sich doch dazu bereit erklärt, mit Emily ein Picknick auf dem Friedhof zu machen. Während Emily sich lebendig fühlt, gruselt Raj sich dagegen. Kurz nachdem die beiden begonnen haben sich zu küssen unterbricht Raj sie, weil er mit ihr reden möchte. Er macht seiner Freundin klar, wie unterschiedlich die beiden sind. Emily beginnt zu ahnen, dass ihr Freund sich von ihr trennen möchte. Sie sagt ihm deshalb, dass er es einfach tun soll, statt um den heißen Brei herum zu reden. Statt die Beziehung wirklich zu beenden sagt Raj ihr allerdings, dass er sie liebt und beginnt sie leidenschaftlich zu küssen.

Stuart geht Howard und Bernadette auf die Nerven

Nachdem Stuart Bernadettes Joghurt gegessen hat beschließt sie, ihn endlich vor die Tür zu setzen. Sie und Howard sind sich einig, dass an diesem Abend der richtige Zeitpunkt ist es ihm zu sagen. Vorher waren die Umstände immer ungünstig, da erst Stuarts Comicbuchladen abbrannte, danach Howards Mutter starb und er dann krank wurde. Schnell wird klar, dass Howard den unangenehmen Teil des Gespräches seiner Frau überlassen wird.

Howard und Bernadette wollen Stuart vor die Tür setzen

© CBS

Als Stuart nach Hause kommt erklärt er, dass er für Bernadette Joghurt und für Howard Cornflakes gekauft hat. Umgehend bekommen die beiden ein schlechtes Gewissen, weil sie entschlossen haben ihn raus zu werfen. Trotzdem sind sie fest entschlossen, es durchzuziehen. Gerade als Bernadette das Gespräch beginnen möchte, bekommt Stuart einen Anruf von seinem Vater, der ihm zum Geburtstag gratuliert. Sofort ändern Howard und Bernadette ihren ursprünglichen Plan und beginnen ein Geburstagsständchen für ihn zu singen.

 

 

Adrian

Über Adrian

Fan von Sheldon Cooper und vor allem der US-Serie „The Big Bang Theory“!

Dieser Beitrag wurde unter Episoden-Reviews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory
Review zur Episode Es waren doch nur Küsse - The Big Bang Theory