Debbie Wolowitz (Howards Mutter)

Howards Mutter

Howards Mutter bei der Hochzeit von Howard und Bernadette (das einzige Bild von ihr)

Geburtstag: unbekannt
Beruf: Hausfrau
Herkunft: unbekannt
Beziehungsstand: ledig

 

Das ist Debbie Wolowitz (Howards Mutter):

Von Debbie Wolowitz erfahren wir in der Serie nicht viel. Man hört lediglich ihre Stimme, sie selbst ist nicht zu sehen, was eine Art Running-Gag der Serie darstellt. Sie zeichnet sich durch eine sehr laute Stimme aus. Ihr Mann verließ sie, als Howard 11 Jahre alt war. Angeblich, so Howard, schwiegen sich seine Eltern gegen Ende der Beziehung nur noch an. Sie starb im Jahr 2014 im Verlauf der Serie. Für Mrs. Wolowitz war ihr Sohn Howard ihr Ein und Alles. Sie kümmerte sich um ihn und behandelte ihn sogar als erwachsenen Mann noch wie ein kleines Kind. Aus diesem Grund wurde Howard oft von seinen Freunden aufgezogen. Diese wurden von Mrs. Wolowitz oft als Spielfreunde angesehen. Daher kann man auch raus nehmen, wie sie ihren Sohn gesehen hat.

Anfängliche Probleme mit Bernadette

Zunächst ist sie nicht mit der Beziehung zwischen Howard und Bernadette einverstanden. Der Hauptgrund dafür ist, dass Bernadette keine Jüdin ist. Allerdings gelingt es den beiden, eine Freundschaft aufzubauen. Witzig dabei ist, dass Bernadette anfängt, einen ähnlichen Ton wie Mrs. Wolowitz anzuschlagen. Howard hat daraufhin oftmals Schwierigkeiten, die Stimmen seiner Mutter und Bernadette auseinander zu halten.

Nachdem sie die Beziehung abgesegnet hat, ist sie auch bei der Hochzeit der beiden dabei. Natürlich sieht man sie bei der Zeremonie nicht. Als Howard die Chance hat, als Astronaut ins Weltall zu fliegen, stellt sich seine Mutter quer und verbietet es ihm. Dennoch schafft er es, sich seinen Traum vom Flug ins All zu verwirklichen. Die Beziehung zwischen Howard und Debbie Wolowitz ist nie einfach. Die beiden hängen zwar sehr aneinander, aber dennoch schreien sie sich fast immer an und das liegt vor allem daran, dass sich die beiden kaum im selben Raum aufhalten, wenn sie miteinander reden.

Als sie mit Sheldon Kleider shoppen geht, weist sie Sheldon darauf hin, dass sie einst eine wunderschöne Frau gewesen ist. Die Männer brachten ihr Unmengen an Süßigkeiten, nur leider hat sie alle gegessen. Das bereut sie heute. Howard macht sich oft über das Gewicht seiner Mutter lustig. Er nennt seine Mutter auch eine gute Köchin.

Besondere Freundschaft mit Stuart

Zum Ende der Serie sieht bzw. hört man Debbie Wolowitz immer häufiger in Gesellschaft mit Stuart. Anfänglich wurde Stuart engagiert, um ihr als Pflegekraft zu helfen. Doch die beiden verstehen sich innerhalb kürzester Zeit so gut, dass Stuart sie fortan nur noch „Debbie“ nennt und seinen Job neben dem Comicbuchladen gar nicht mehr als Job wahrnimmt. Howard reagiert anfänglich irritiert, dann extrem eifersüchtig und genervt und vermutet zum Ende sogar, dass da mehr laufen könnte. Dies bleibt in der Serie aber unbeantwortet. Howards Mutter, Debbie Wolowitz stirbt leider im Jahr 2014. Dem Serientod war der tatsächliche Tod der „Sprecherin“ vorausgegangen, weshalb sich die Macher dann auch entschlossen haben die Figur sterben zu lassen.

Wissenswertes über Debbie Wolowitz (Howards Mutter):

  • Mrs. Wolowitz stirbt im Jahr 2014
  • Sie verhätschelt ihren Sohn Howard abgöttisch
  • Sie ist Jüdin
  • Sie hat eine sehr laute Stimme
  • Sie mag es nicht, dass Bernadette katholisch erzogen wurde
  • Angeblich hat sie starkes Übergewicht
  • Sie versteht sich mit Stuart mehr als gut, die beiden führen eine sehr enge Freundschaft
  • Sie ist eine super Köchin
  • Sie ist dagegen, dass ihr Sohn ins All fliegt
Adrian

Über Adrian

Fan von Sheldon Cooper und vor allem der US-Serie „The Big Bang Theory“!

Dieser Beitrag wurde unter Big Bang Theory Charaktere abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory
Debbie Wolowitz verkörpert Howards Mutter in The Big Bang Theory