Review zur The Big Bang Theory Folge Chaos-Theorie

In der 2. Folge der 1. Staffel von The Big Bang Theory (Originaltitel „The Big Bran Hypnothesis“) erwartet Penny eine Möbel-Lieferung, sa sie gerade erst in die Wohnung gegenüber von Sheldon und Leonhard eingezogen ist und bittet Leonhard, ihren Zweitschlüssel an sich zu nehmen und „sich darum zu kümmern“ wenn sie nicht Zuhause sein sollte.
Diese kleine Geste, die leicht romantisch zu verstehen gewesen wäre, geht aber leider unter in einem heftigen Streit um die Physik von Supermans Kräften, und Penny macht sich lieber schnell aus dem Staub.

Das Möbel-Problem

Als hätte Penny es geahnt, lässt der Möbel-Lieferant Sheldon und Leonhard mit einem flachen, mannsgroßen, sehr schweren Karton alleine, bevor Leonhards Unterschrift auf dem Lieferschein trocken ist. Da Penny und die Jungs im vierten Stock wohnen und der Aufzug schon seit Jahren defekt ist, bleibt den beiden also nichts anderes übrig, als ihre eigene Kraft zu nutzen.

Sheldon und das Chaos

Als unsere Helden zum ersten Mal Pennys Apartment betreten um das Paket abzustellen, bekommt Sheldon fast einen Herzkasper: Offensichtlich hält sie nicht sehr viel vom Aufräumen, und das macht den neurotisch reinlichen Nerd derart wahnsinnig, dass er mitten in der Nacht aufsteht um bei Penny aufzuräumen. Die schläft derweil friedlich weiter, möchte ihn aber am nächsten Morgen fast umbringen. Aufgewühlt wirft sie sich sprichwörtlich dem völlig überforderten Raj an den Hals und Leonhard sieht die winzige Chance auf ein Date mit Penny davonschwimmen.

Wenn du (als Frau) etwas getan haben willst, tu es selbst!

Um sich bei Penny zu entschuldigen, schreibt er ihr einen Brief und bietet außerdem an, ihr neues Möbelstück für sie zusammenzubauen. Obwohl unser All American Girl mehrfach sagt, dass sie auf einer Farm aufgewachsen ist und das selbst schaffen würde, trommelt Leonhard die Jungs zusammen. Sie bauen aber nicht etwa Pennys TV-Bänkchen auf, sondern verlieren sich in Diskussionen, was man aus dem Möbel noch herausholen könnte. Still und leise und ohne die konfiszierte Anleitung baut Penny währenddessen kopfschüttelnd auf und eines wird uns schlagartig klar: Nerds können dir theoretisch beweisen, dass das Weltall zu 43 Prozent aus Orangensaft besteht.

Dieser Beitrag wurde unter Episoden-Reviews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory
Review zur The Big Bang Theory - Folge 2 - Chaos-Theorie