Kaley Cuocos Schwester tritt bei „The Voice“ auf

Das Talent scheint in den Genen der Familie zu liegen: Neben der Penny-Darstellerin Kaley Cuoco macht nun auch ihre kleine Schwester Briana Cuoco auf sich aufmerksam. In der amerikanischen Variante der Casting-Show „The Voice“ konnte sie die Jury mit ihrer Stimme überzeugen.

Briana Cuoco bei "The Voice"

© NBC

Im Gegensatz zu ihrer Schwester hat Briana sich dem Gesang zugewandt. In der diesjährigen USA-Ausgabe von „The Voice“ durfte sie in der Hauptshow aufdrehten und vor der Jury singen. Für diejenigen die das Format nicht kennen, die Juroren sitzen mit dem Rücken gewandt zu dem Sänger bzw. der Sängerin, hören also nur dessen Stimme. Möchte einer der Jurymitglieder den Interpreten als Coach begleiten drückt er den Button vor sich. Mit ihrer Darbietung des Lady Gagas Song „You and I“ konnte sie die Musiker Christina Aguilera und Cee Lo Green von sich überzeugen. Vielleicht lag es auch an der Unterstützung ihrer Schwester Kaley, diese fieberte nämlich Backstage mit und drückte die Daumen. Briana wählte schlussendlich die volle Frauen-Power und entschied sich für das Team von Christina Aguilera.

Hier das offizielle Video von NBC zum Auftritt von Briana Cuoco bei „The Voice“:

Ganz unbekannt war Briana Cuoco allerdings vor ihrem Auftritt nicht in den USA. Sie arbeitet bisher vornehmlich als Tänzerin und hatte auch schon kleinere Auftritte in den Serien „The Newsroom“ und „The Mentalist“. Auch bei „The Big Bang Theory“ hat sie bereits eine wichtige Rolle übernommen, jedoch nicht vor der Kamera. Sie studierte mit dem Cast und der Crew der Serie den legendären Tanz-Flashmob ein (siehe Artikel „Flashmob am Set von The Big Bang Theory“).

Über Adrian

Fan von Sheldon Cooper und vor allem der US-Serie "The Big Bang Theory"!
Dieser Beitrag wurde unter The Big Bang Theory News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory
Kaley Cuocos Schwester tritt bei „The Voice“ auf - Sheldon Cooper.de