10 Gründe, warum wir Sheldon Cooper vermissen werden

Bald ist es soweit: Sheldon Cooper verabschiedet sich mitsamt der erfolgreichen Comedy The Big Bang Theory von uns Fans. Nach 12 Staffeln und Jahren werden wir den Nerd auf jeden Fall sehr vermissen, denn er hat uns herrliche Momente geschenkt, welche wir für immer und ewig in Erinnerung behalten werden. Aber auch seine Eigenschaften tragen dazu bei, dass wir ihn sehr vermissen werden. ProSieben überträgt aktuell die letzten Folgen der Serie für die deutschen Zuschauer. So können Fans jeden Montagabend um 20:15 Uhr die letzten Folgen von TBBT schauen, bevor wir uns nur noch in Wiederholungen mit Sheldon und seinen Freunden beschäftigen können. Wir möchten euch heute 10 Gründe nennen, warum wir Sheldon Cooper nach der Ausstrahlung der letzten Folge von TBBT vermissen werden.

Grund 1: Sheldons Modestil hat einen neuen Trend geprägt

Die witzigen und oftmal auch nerdigen T-Shirts von Sheldon sind schon lange Kult. Ob es nun das T-Shirt mit dem Symbol von The Flash ist oder das Bazinga Fanshirt, die Figur Sheldon Cooper hat uns im Laufe der Jahre bewiesen, dass er vielleicht nicht gerade modisch unterwegs ist, aber mit seinen Shirts durchaus Trends setzen kann. Die Fanshirts von Sheldon Cooper sind überall auf der Welt zu sehen und auch dies zeugt von der ungemeinen Beliebtheit der Comedyserie. Die Figur Sheldon ist weltbekannt. Kein Wunder also, dass man auch die Fanshirts überall sieht, denn es handelt sich dabei nicht selten um prima Freizeitmode. Außerdem kann man mit diesen Kleidungsstücken deutlich zeigen, dass man ein Fan von TBBT ist. Ob nach dem Aus von TBBT weitere Sheldon Cooper Shirts auf den Markt kommen, bleibt erst einmal ungewiss. Durch die Serie Young Sheldon könnte hier jedoch in der Tat für Nachschub gesorgt werden.

Grund 2: Sheldons Angst vor Tieren

Zu Beginn der Serie kann Sheldon mit den meisten Tieren überhaupt nichts anfangen. Vor allem Vögel versetzen ihn stark in Panik. Doch im Verlauf der Serie kann er seine Ängste in dieser Hinsicht überwinden und freundet sich sogar mit einem Vogel an, der ihm leider wieder davonfliegt. In Young Sheldon erfahren wir mehr zum Hintergrund zu der Angst vor Tieren. Jedoch machte ihn die Überwindung dieser Angst doch sehr symphatisch.

Grund 3: Bitte drei Mal klopfen!

Auch sein Tick, drei Mal an die Tür zu klopfen ist ein Running Gag der Serie. Gerade in den ersten Staffeln wird dieser Gag immer wieder toll in Szene gesetzt. Vor allem gemeinsam mit Penny wurden tolle Szenen kreiert, durch welche der Tick, des dreimaligen Klopfens zu einem wichtigen Nebenelement in The Big Bang Theory wurde. Denn bei der Figur Sheldon Cooper muss man unausweichlich daran denken.

Sheldon Cooper Shirts

Grund 4: Sheldons Umarmungen

Eine Umarmung von Sheldon Cooper war in den ersten Staffeln von TBBT eine echte Seltenheit. Der Moment, als er Penny aufgrund ihres Weihnachtsgeschenks umarmt, ging für viele Fans der Serie in die Geschichte ein. Auch das Live-Publikum vor Ort bejubelte diesen Moment. Im Verlauf der Serie wurde diese Besonderheit jedoch weniger genutzt. Umsomehr werden wir solche Momente mit Sheldon auf jeden Fall sehr vermissen.

Grund 5: Sheldon ist ein Besserwisser

Natürlich kann es nerven, wenn man von jemandem immer wieder verbessert wird. Sheldon hat diese Eigenschaft. Er fühlt sich gerne überlegen. Das lässt er andere auch merken, denn natürlich besitzt Sheldon Cooper ein großes Wissen und daher nutzt er gerne die Gelegenheit, andere bei ihren Fehlern zu verbessern. In der Serie müssen darunter vor allem seine Freunde wie Leonard und Penny leiden. Aber letzten Endes ist auch dies eine Eigenschaft, die wir an Sheldon vermissen werden, denn durch sein Wissen übertrug sich auch viel Wissen an uns Fans.

Grund 6: Sheldons Spiele

Sheldon spielt gerne Games. Und damit sind nicht nur die Videospiele gemeint, die er natürlich sehr gerne zockt. Wir meinen damit auch die Spiele, welche sich Sheldon selbst ausdenkt, um zum Beispiel eine Autofahrt zu überbrücken. Auch Brettspiele wie das 3D-Schach oder Dungeons und Dragons gehören zu Beschäftigungen, die er in seiner Freizeit gerne nachgeht. In der Serie bekommen wir das häufig zu sehen.

Grund 7: Shamy

Shamy, wie Sheldon und Amy einst von Penny genannt wurden, werden wir ebenfalls vermissen. Sheldon und Amy sind vielleicht das schrägste Pärchen in der Seriengeschichte. Zu Beginn hatten die beiden Nerds starke Schwierigkeiten, sich auch außerhalb der Wissenschaften miteinander zu unterhalten. Doch das änderte sich spätestens dann, als Amy ein Date mit Stuart hatte und Sheldon eifersüchtig wurde. Sheldon und Amy sind mit Abstand eines der beliebtesten Paare in der Seriengeschichte. Wir werden die beiden sehr vermissen.

Grund 8: Sheldon und Penny

Wer hätte zu Anfang der Serie gedacht, dass sich zwischen Sheldon und Penny einmal solch eine tolle Freundschaft entwickeln würde? Sheldon und Penny haben eine ganz besondere Freundschaft und die beiden haben gelernt, sich zu schätzen. Vor allem in den ersten Staffeln fand Penny Sheldon vor allem schräg und tut es wahrscheinlich immer noch, doch sie hat ihn mittlerweile verstanden und agiert oft auch als Vermittler zwischen Sheldon und Leonard, wenn sich die beiden wieder einmal verkracht haben.

Grund 9: Sheldon und Leonard

Sheldon und Leonard: Eine Freundschaft der besonderen Art. Sie sind sich zwar sehr ähnlich, aber doch so unterschiedlich. Sheldon sieht sich oftmals überlegen und sieht in Leonard vor allem einen gescheiterten Wissenschaftler. Leonard erkennt Sheldons Genie an und sucht oft nach seiner Bestätigung, wenn es um seine eigene Arbeit geht. Insgesamt sind die beiden jedoch Freunde für immer und es wird spannend, wie sich die beiden am Ende der Serie verhalten werden.

Grund 10: Sheldon macht das Nerdsein cool

Früher war Nerd ein Begriff, der vor allem als Mobbing angesehen wurde. Heute ist es cool, ein Nerd wie Sheldon Cooper zu sein. Die Figur machte die Wissenschaft interessant und zeigte auf, dass auch Star Trek Fans oder Menschen mit anderen Hobbys aus diesem Bereich nicht einfach in eine Schublade gesteckt werden können. Sheldon sorgte dafür, dass der Nerd zu Kult wird. Wir werden Sheldon Cooper nach dem Ende der 12. Staffel von The Big Bang Theory sehr vermissen, aber Jim Parsons werden wir wie bekannt ist, in vielen anderen Projekten wiedersehen.

Über Adrian

Fan von Sheldon Cooper und vor allem der US-Serie "The Big Bang Theory"!
Dieser Beitrag wurde unter The Big Bang Theory News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory