Review zur Episode Die Intimitäts-Beschleunigung

In der 16. Folge der 8. Staffel von The Big Bang Theory „Die Initimitäts-Beschleunigung“ (Originaltitel „The Intimacy Acceleration“) wagen Penny und Sheldon ein Experiment, bei dem sie sich ineinander verlieben sollen. Unterdessen gehen Amy, Leonard, Raj und Emily einer etwas anderen Aktivität nach. Howard und Bernadette versuchen zur gleichen Zeit am Flughafen, ihren verlorengegangen Koffer mit besonderem Inhalt wiederzufinden.

Sheldon spricht mit Penny

© CBS

Schau mir in die Augen Penny…

Beim gemeinsamen Abendessen berichtet Amy von einem Experiment, bei dem sich zwei Fremde verschiedene Fragen stellen müssen und sich anschließend vier Minuten lang in die Augen schauen. Penny und Sheldon wollen das ausprobieren und gehen in ihre Wohnung.
Die erste Frage dreht sich darum, wer bei einem Abendessen unbedingt anwesend sein sollte. Zunächst wählt Sheldon einen berühmten Mathematiker. Als ihm jedoch einfällt, dass dieser immer Sandalen trägt und er keine nackten Füße beim Essen sehen kann fällt seine Wahl auf ihn selbst. Penny entscheidet sich für den Schauspieler Robert Downey Jr., woraufhin Sheldon seine Meinung noch einmal ändert, da er nun gerne „Ironman“ als Gast beim Abendessen hätte.
Die Frage nach einem perfekten Tag beantwortet Penny mit Strand, Massage, Yoga und Tanzen. Für Sheldon wäre es der Tag, an dem er in die Zukunft reisen würde um die Welt zu retten. So intelligent wie die anderen aus der Clique zu sein, ist Pennys Antwort auf die Frage, welche Fähigkeit sie gerne besitzen würde. Sheldon gibt zu, dass er gerne Penny´s Fähigkeit besitzen würde, Menschen in seiner Umgebung einzuschätzen.

Die Clique spielt ein Live-Rollenspiel

Unterdessen haben Raj, Amy und Leonard beschlossen, gemeinsam etwas mit Raj´s Freundin Emily zu unternehmen. Emily trifft die Entscheidung, dass sie gemeinsam an einer Room Escape Challenge teilnehmen. Dabei wird man in einem Raum eingeschlossen und muss mit Hilfe von Hinweisen den Schlüssel finden um zu entkommen.
Bei der Challenge werden die vier in das Labor des fiktiven Prof. David Saltzburg gebracht, der an der Verlangsamung des Alterungsprozess gearbeitet hat und gestorben sei. Umgehend machen sie sich auf die Suche nach Hinweisen. Das Auftauchen des in einen Zombie verwandelten Professors verkörpert durch einen Schauspieler erschreckt die Clique nur kurzzeitig. Wenig später haben sie den Schlüssel gefunden und sind wieder frei. Enttäuscht darüber, wie einfach es war und wie viel Geld sie dafür ausgegeben haben, machen Amy, Leonard, Raj und Emily sich auf den Weg zurück in das Apartment von Sheldon und Leonard.

Penny und Sheldon experimentieren weiter

In Penny´s Wohnung stellen sich Sheldon Penny nach wie vor Fragen. Als nächstes müssen die beiden beantworten, was sie bereuen würden, wenn sie heute sterben würden. Sheldon gesteht daraufhin, dass es heute besonders tragisch wäre zu sterben, da er heute Geburtstag hat. Penny reagiert überrascht, da keiner der Freunde wusste, wann Sheldon Geburtstag hat. Da Sheldon die Tradition der Geschenke nicht mag hat er den Tag seiner Geburt nie verraten. Das Experiment ist ihm jedoch so wichtig, dass er sich dazu entschlossen hat, die Wahrheit zu sagen. Penny verspricht daraufhin, es keinem zu verraten.
Zum Abschluss des Experiments müssen sich Penny und Sheldon eigentlich vier Minuten lang ohne ein Wort zu sagen in die Augen schauen. Beide sprechen jedoch miteinander und stellen dabei fest, dass sie sich beieinander wohlfühlen. Sheldon hat sich allerdings nicht in Penny verliebt, er sieht in ihr mehr eine ältere Schwester oder sogar eine Mutter.
Nach dem Experiment begleitet Penny Sheldon hinüber in seine Wohnung, wo die Clique ihn anlässlich seines Geburtstages überrascht. Sheldon reagiert daraufhin verärgert, da Penny versprochen hatte, es keinem zu sagen.

In Frieden soll sie ruhen…

Unterdessen halten sich Howard und Bernadette am Schalter für verlorenes Gepäck auf. Der Koffer mit der Asche von Mrs.Wolowitz ist auf der Reise verloren gegangen. Von der Flughafenmitarbeiterin Cindy erfahren sie, dass die Tasche in Los Angeles angekommen sei und jemand sie an sich genommen hat. Howard rastet daraufhin aus und beginnt die Mitarbeiterin anzuschreien. Diese bietet ihm aus Verzweiflung 500 Frei-Flugmeilen an.
Nachdem er sich wieder beruhigt hat, spricht Howard mit seiner Frau über seine Schuldgefühle. Vor der Abreise seiner Mutter zu seiner Tante, bei der sie dann starb, hat er sie nicht zum Flughafen gefahren, sondern sie ein Taxi nehmen lassen. Bernadette redet daraufhin noch einmal mit Cindy und macht ihr klar, dass der Koffer unbedingt gefunden werden muss.
Schlussendlich taucht Howard´s Tasche mit der Urne wieder auf. Howard verspricht seiner toten Mutter, dass er sie ab sofort für den Rest seines Lebens immer nah bei sich tragen wird. Bernadette befürchtet daraufhin, dass ihr Mann die Urne im Schlafzimmer aufstellen wird.

Adrian

Über Adrian

Fan von Sheldon Cooper und vor allem der US-Serie "The Big Bang Theory"!
Dieser Beitrag wurde unter Episoden-Reviews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory