Review zur Episode Der optimale Angstbereich

In der 13. Folge der 8. Staffel von The Big Bang Theory – „Der optimale Angstbereich“ (Originaltitel „The Anxiety Optimization„) greift Sheldon zu unkonventionellen Maßnahmen, um in seiner Forschung voran zu kommen. Unterdessen finden die anderen Gefallen an einem von Howard ausgedachten Spiel, dass sich um Rajs Freundin und seinen Hund dreht.

Sheldon und Amy experimentieren

© CBS

Sheldon will im Rahmen seines neuen Forschungsgebiets eine neue Hypothese zur dunklen Materie nachweisen. Nachdem er die ganze Nacht vergeblich an einer neuen Theorie gearbeitet hat, weigert er sich am nächsten Tag zur Arbeit zu gehen. Leonard fährt deshalb alleine ins Caltech Institut.

Howard der Spiele-Erfinder

Beim Mittagessen präsentiert Howard ein neues Spiel: Leonard soll erraten, welche Sätze Raj über seinen Hund Cinnamon oder seine Freundin Emily gesagt hat. In diesem Moment erscheint Sheldon in der Cafeteria. Er ist zu dem Ergebnis gekommen, dass er keine Fortschritte macht, weil er in einem zu komfortablem Umfeld arbeitet. Er bittet seine Freunde daher, ihm das Leben schwer zu machen, weil er denkt, dass er so produktiver sein kann.
Um seine optimale Angstzone zu finden, lässt Sheldon von Amy Experimente an ihm durchführen, die ihn jedoch nicht aus der Fassung bringen. Als Amy ihrem Freund jedoch sagt, dass er keinen wissenschaftlichen Durchbruch erbringen muss, sondern es reicht, wenn er lediglich Grundlagenforschung betreibt, regt Sheldon sich so sehr auf, dass sein Angst-Level steigt.

Sheldon probiert wirklich alles um seinen optimalen Angstbereich zu finden!

Am Abend sitzen Bernadette und Amy zusammen mit Penny in ihrer Wohnung und unterhalten sich. Plötzlich platzt Sheldon herein, er möchte, dass die Frauen Gesprächsthemen führen, bei der er sich unwohl fühlt. So schlägt er vor, dass sie sich über ihre Periode unterhalten sollen.
Die Angst-Zustände scheinen Sheldon wirklich bei seiner Arbeit zu helfen, denn er macht wirklich Fortschritte bei seiner Forschung. Er arbeitet deshalb ununterbrochen an seiner Theorie, auch bei der offiziellen Date-Nacht mit Amy, was dieser sehr missfällt. Amy versucht dem ein Ende zu setzen, in dem sie ihm sagt, dass sie sich Sorgen um ihn macht, weil er nicht mehr schläft und kaum etwas isst. Da Sheldon nicht reagiert wird Amy immer lauter, was ihn begeistert, da es seine Angstzone weiter nach oben treibt. Schlussendlich setzt Amy ihren Freund vor die Tür.

Währenddessen betritt Raj das Apartment von Leonard und Sheldon und muss mit ansehen, wie Leonard, Penny, Howard und Bernadette wieder das Spiel „Emily oder Cinnamon“ spielen. Raj versucht seine Freunde davon abzubringen, indem er sagt, dass es Emiliys Gefühle verletzten würde, wenn sie davon wüsste. Die anderen lässt dies jedoch kalt und sie spielen weiter.
Sheldon ist mit dem Bus auf dem Weg nach Hause von Amy. Er unterhält sich mit einem Mann über den Rauswurf, der nach seiner Meinung ungerechtfertigt war. Durch den Schlafmangel fängt Sheldon jedoch an zu halluzinieren und sieht den Fahrgast als Gürteltier. Zu Hause bringen Leonard und Penny den angeschlagen Sheldon ins Bett und singen das Katzenlied, damit er einschläft.

Wen hat Raj lieber, Cinnamon oder Emily?

Am nächsten Tag essen Leonard, Howard und Sheldon zusammen im Caltech Institut zusammen. Die beiden merken an, dass Sheldon, nachdem er wieder geschlafen hat, nun viel besser aussieht. Raj und Emily kommen hinzu und sprechen die anderen auf das Ratespiel an. Emily sagt, dass sie es toll findet, wie Tierlieb ihr Freund ist. Als sie Raj dann küsst, wundert sie sich darüber, wie ein Hundehaar in seinen Mund kommt.

Adrian

Über Adrian

Fan von Sheldon Cooper und vor allem der US-Serie "The Big Bang Theory"!
Dieser Beitrag wurde unter Episoden-Reviews abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Von Sheldon Cooper Fans für ALLE Fans der Serie The Big Bang Theory